Einblicke

Vorschau und Nachschau zu Vernissagen und Ausstellungen, Einblicke in Schaffensprozesse, Bücher, Ideen und Gedanken.

Ausstellung „MUSIK & KUNST“

Was Takt und Ton für die Musik, sind Farben und Formen für das Bild. Karoline Kornek regt mit ihren Tusche-Mischtechnik-Werken eine neue Leichtigkeit des Seins an. Farben wecken Emotionen. Emotionen erzeugen Stimmungen. Flotte Tusche-Aquarellzeichnungen, vorwiegend in Gelb, Grau und Blau gehalten, vermitteln Optimismus, Harmonie und Sicherheit. Die Bilder transportieren ermunternde Botschaften, die sowohl Frieden schenken als auch Kraft und Mut spenden wollen. Die individuelle Message liegt im Auge des Betrachters, der sich zur Reflexion und Diskussion eingeladen fühlen darf. Eröffnungsrede von Bürgermeisterin Vera Pramberger. Laudatio von Künstlerin Renate Moran.

Vernissage Verliebte Farben
Foto Karoline Kornek Künstlerin
Werke
Foto Karoline Kornek Künstlerin
Ausstellungen
Werke
Ausstellung UKH Karo Art
Ausstellungen

Ausstellung Landesmusikschule Kirchdorf,
18.06.2021 – 30.09.2021
Fotos: Privat

Ausstellung „KARO – Verliebte Farben“

Körper und Geist sind für mich eine untrennbare Einheit. In der Aktmalerei versuche ich, dem Körper ein Denkmal zu setzen. Dies ist eine Hymne an das Schöne und Ästhetische. Es kann aber auch viel tiefer dringen – als Sprachrohr der menschlichen Seele, Höhen und Abgründe darstellen, oder Kritik üben.

Foto Karoline Kornek Künstlerin
Vernissage Verliebte Farben
Foto Karoline Kornek Künstlerin
Werke
Werke
Ausstellungen
Ausstellungen
Ausstellung UKH Karo Art

Ausstellung im UKH Linz, 11.01.2018 – 28.03.2018
Fotos:©Foto Kerbl

Innerhalb der frühen Produktion Karoline Korneks finden sich eine Reihe poetisch geladener Fantasien über den weiblichen Körper – oft in goldenen und braunen Nuancen zur Unterstreichung der Tätigkeit der Natur in der Frau: die Sonne und die Erde im selben Raum vereinigt. Ob es von einer ausgesprochen erotischen Situation handelt wie in Dominanz oder von der Huldigung der Frau als Ursprung allen Lebens wie in Mutter Erde, spürt der Beobachter die tiefe Einsicht der Künstlerin in ihr Thema und ihre Liebe zu ihm. Zur gleichen Zeit eine konkrete und eine symbolische Figur entsteht die Frau als ein vollgültiges Ganzes, wenn die Farben miteinander in Einklang gebracht werden und – beinahe wie bei einem fotografischen Prozess – größere oder kleinere Bruchstücke nackter Frauengestalten auf der Leinwand entwickeln. Die erotische Ader im Werk Karoline Winklers wird nicht weniger deutlich in ein bisschen späteren Arbeiten wie Schatten Lösung und Emma wird geliebt, wo die Künstlerin die männliche Gestalt in ein unergründliches Zusammenspiel mit der Frauengestalt innerhalb eines mitternachtsblauen bez. blutroten Universum integriert hat, das den Sinn zum Nachdenken stimmt. Wer liebt wen, wo, wie und warum? Wie der Weg von der losen Skizze der Bleistiftzeichnungen bis zur abgemachten Form des fertigen Werkes bleiben die Antworte in der Schwebe. In den neuesten Werken wie zum Beispiel Die Flucht hat Karoline Kornek mit einer gewagteren Verwendung von Farbe und Pinsel experimentiert. Viel mehr Nuancen verbreiten sich jetzt übereinander in einer fast schichtweise transparenten Wirkung, die von markanten, kalligrafisch gezeichneten Konturlinien dekorativ unterbrochen sind, wie man es vom französischen Symbolismus in den Neunzigern des 19. Jahrhunderts bei Künstlern wie Maurice Denis und Paul Serusier kennt. Ob Blick nach Innen als ein Selbstporträt zu betrachten ist oder nicht, bezeugt es unter allen Umständen davon, dass die verliebten Farben der Künstlerin nicht nur in der Außenwelt, sondern mindestens ebenso viel in einem fruchtbaren Inneren ihren Ausgangspunkt haben.

Ingeborg Bugge Pignatelli di Strongolie, Kunsthistorikerin

Ingeborg Bugge Pignatelli di Strongolie, Kunsthistorikerin

Dominanz Karo-Art
Dominanz
Schatten Lösung Acryl auf leinen Karo-Art
Schatten-Lösung
Die Flucht Acryl und Lack Karo-Art
Flucht
Mutter Erde Acryl auf Leinwand Karo-Art
Mutter Erde
lithographie Karo Art
EMMA wird geliebt
Blick nach Innen Karo Art
Blick nach Innen

Einzel Ausstellungen

2008 FES – Landesmusikschule Schloß Neupernstein in Kirchdorf an der Krems

2008 Hotel – Freunde der Natur in Spital am Pyhrn

2009 TIPS Oberösterreich in Kirchdorf an der Krems

2009 VITAK – Vitalakademie in Linz

2010 Landeskrankenhaus in Kirchdorf an der Krems

2010 GIGA – Galerie im Gemeindeamt in Ansfelden

2013 M16 – die kleine Galerie in Micheldorf

2018 UKH Linz 

Die Flucht Acryl und Lack Karo-Art

Ausstellung GIGA „Galerie im Gemeindeamt“, Ansfelden

Akte und Portraits spielen eine wesentliche Rolle in KAROs Schaffen. Die Künstlerin folgt in ihrem Tun keinem vorgefertigten Konzept, sondern stellt sich bei jedem Bild neu dem Abenteuer Malerei. Die Entdeckungsreise besteht aus dem Auftragen und Wegnehmen von Farben und Sandkörnern, führt über Linien, die sich unwillkürlich ergeben, hinein in die Tiefe des Bildes, das den Betrachter letztendlich in seinen Bann zieht.

Foto Karoline Kornek Künstlerin
Vernissage Verliebte Farben
Foto Karoline Kornek Künstlerin
Werke
Ausstellungen
Werke
Ausstellungen
Ausstellung UKH Karo Art

Ausstellung GIGA Ansfelden, 14.10.2010 – 12.11.2010
Fotos: privat

Ausstellung FES „Farben – Emotionen – Stimmungen“, Schloss Neupernstein in Kirchdorf

Was die Note für die Musik – ist die Farbe für das Bild.

Vernissage Verliebte Farben
Foto Karoline Kornek Künstlerin
Ausstellung UKH Karo Art

Ausstellung FES Kirchdorf, 20.09.2008 – 02.11.2008
Fotos: privat

Plastische Arbeiten

Die Kunst ist eine Tochter der Freiheit (Friedrich Schiller)

Skulptur: Mary – 2006 | Skulptur in Beton ca. 1,75 m hoch

Workshop in Gleisdorf

Wenn Worte nicht alles sagen können, kann die Kunst Vermittlerin des Unaussprechlichen sein.

Karoline Kornek Künstlerin

Mein Engel „Mary“

Mary war eine meiner besten Freundinnen. Sie starb im Dezember 2004 an Krebs. Zu meinem Geburtstag und als Start in meine Kunstlaufbahn, bekam ich von lieben Freunden einen Workshop geschenkt. Hierbei und zum Gedenken meiner verstorbenen Freundin entstand mein Engel „Mary“  

Noch steht Mary auf einer Wildwiese im schönen Voralpenland in Steyrling. Eine wunderschöne Moospatina haftet auf ihrem Haupt und den Schultern.

 

logo karo-art-gross

Adresse

Steyrling 141
A-4571 Steyrling

Kontakt

+43 650 93 88 59 3
karoline@karo-art.at

13 + 4 =